Mattea Meyer

Cédric Wermuth

Wir stehen vor historischen Herausforderungen: Klimakrise, Ungleichheit, fehlende Gleichstellung und Autoritarismus bedrohen unsere Zukunft. Gemeinsam mit euch schaffen wir den Aufbruch.

Am 17. Oktober wurden wir als Co-Präsidium der SP Schweiz gewählt. 

Herzlichen Dank für euer Vertrauen!

Aufbruch nach Corona

Die politischen Weichen für die Schweiz und die Welt nach Corona werden jetzt gestellt. Umso entscheidender ist es, welche Antworten wir als SP haben. Wir haben in einem kurzen Papier eine erste Antwort gewagt.

Un nouveau départ

C’est maintenant que la direction politique post-COVOD est fixée pour la Suisse et le reste du monde. Cela rend les solutions que nous pouvons amener en tant que PS d’autant plus importantes. Nous avons essayé d’en esquisser quelques-unes dans un bref papier.

Wir wollen für die Menschen konkrete Verbesserungen im Hier und Jetzt erreichen - mit höheren Löhnen und Renten. Und tieferen Kosten für Mieten, Krankenkassenprämien und Kinderbetreuung.

Aufbruch: 

Unser Weg, unsere SP 

Wer sich für die SP entscheidet, entscheidet sich für eine Gesellschaft, welche die Menschen ins Zentrum stellt und nicht die Profite. Wir stehen für ein Miteinander statt Gegeneinander: Für eine Gesellschaft voller Solidarität und Hoffnung. Wir wollen, dass die SP wieder DIE gestaltende Kraft wird in der Gesellschaft. 

Dafür braucht es einen linken Aufbruch. 


Um das zu erreichen, wollen wir unsere Arbeit als SP-Präsidium an vier politischen Zielen ausrichten: 

Wir wollen Klimagerechtigkeit schaffen, indem der Finanzplatz ökologisch und sozial wird.

Wir wollen Menschenrechte für alle durchsetzen. Die SP ist die Partei der Gleichstellung.

Wir wollen in der Wirtschaft, bei der Globalisierung und Digitalisierung konsequent die Menschen ins Zentrum stellen, nicht die Profite von Grosskonzernen.

Um diese Ziele zu erreichen, brauchen wir einen parteiinternen Aufbruch. 

Konkret heisst das:

Wir wollen den Parteiaufbau vorantreiben durch Mitgliedergewinnung und die Stärkung von lokalen Sektionen. Die Stärke der SP sind ihre Mitglieder, die aus Überzeugung dabei sind! Egal, ob sie sich lokal im Quartier engagieren oder auf nationaler Ebene direkt mitentscheiden wollen.

Wir wollen die SP zur politischen Heimat für engagierte Menschen machen. Durch Vernetzung mit Gewerkschaften und sozialen Bewegungen und indem wir das parlamentarische Sprachrohr für die Anliegen dieser Bewegungen sind.

Wir wollen die SP zur besten Kampagnenorganisation der Schweiz machen, insbesondere im Bereich der digitalen Medien. Wer will, soll sich unkompliziert und projektbezogen bei der SP engagieren können.

Wir wollen die lokale und nationale politische Arbeit näher zusammenbringen. Viele Sektionen und Kantonalparteien leisten wichtige Arbeit. Indem wir uns mehr vernetzen, können wir Stärke für die gesamte SP gewinnen!

Nous voulons obtenir des améliorations concrètes pour les gens ici et maintenant – notamment, en augmentant les salaires et les rentes. En parallèle, nous voulons une baisse des loyers, des primes d’assurance maladie et du coût de la garde d’enfants extrafamiliale.

Le renouveau:
Notre projet, notre PS 

Choisir le PS, c’est choisir une société qui place l’humain au centre et non pas les profits. Nous sommes pour le « faire ensemble » et non pas le chacun pour soi. Nous sommes pour une société riche de solidarité et d’espoir. Nous volons que le PS redevienne le moteur derrière le changement sociétal. Pour cela, il faut un renouveau de gauche !


Pour y arriver, nous voulons travailler prioritairement sur quatre objectifs politiques :

Nous voulons atteindre la justice climatique en rendant la place financière écologique et sociale.

Nous voulons les droits humains pour chacune et chacun. Le PS et le parti de l’égalité.

C’est les humains que nous voulons mettre au centre de l’économie, de la mondialisation et de la société numérique - et non pas les profits des grandes entreprises.

Pour y arriver, nous avons besoin d’un renouveau au sein du parti. Le PS doit devenir l’endroit le plus passionnant pour les grands débats sur les défis de l’avenir. Concrètement, cela veut dire:

Nous voulons développer la structure organisationnelle du parti grâce au recrutement et au renforcement des sections locales. La force du PS, c’est ses membres, peu importe si elles et ils soient motivé-e-s par l’engagement au sein de leur quartier ou au niveau national.

Le PS doit devenir un endroit où les personnes engagées se sentent chez elles! Pour cela, nous devons travailler en réseau avec les syndicats et les mouvements sociaux en étant les portes-paroles parlementaires de leurs revendications.

Nous voulons que le PS devienne le parti qui mène les meilleures campagnes de toute la Suisse, tout particulièrement en ligne. Celles et ceux qui le souhaitent doivent pouvoir s’engager sur des projets précis.

Nous voulons que le travail politique local et national soit mieux coordonné. De nombreux partis cantonaux et sections locales font un travail important. En nous mettant davantage en réseau, nous pouvons nous renforcer!