fbpx

Über Cédric

Cédric Wermuth ist 33 Jahre alt und lebt seit vier Jahren mit seiner Familie in einer Genossenschaftssiedlung in Zofingen. Die beiden Töchter sind inzwischen ein- und vierjährig. Vater zu werden hat Cédrics Bewusstsein für die grosse Verantwortung noch einmal geschärft, die wir alle zusammen als Gesellschaft für die zukünftigen Generationen und ihre Lebensbedingungen tragen. Als Mitglied des lokalen Siedlungs- und Mieter*innenkomitees liegt ihm auch deshalb viel an einer funktionierenden Nachbarschaft. Die Genossenschaft ist Minergie-P-Eco zertifiziert, ein guter Anteil des Stroms stammt von der eigenen Solaranlage und die Familie von Cédric Wermuth teilt sich mit zwei anderen Parteien ein Auto.

Geboren ist Cédric als älterer von zwei Brüdern in Jegenstorf (Bern), aufgewachsen sind sie aber zuerst in Stetten, später in Bünzen und Boswil im Freiamt. Die Eltern von Cédric und Yann haben sich bereits früh im Dorf engagiert, wenn es um Schulangelegenheiten oder die Begleitung von Flüchtlingen ging. Die früheren Schuljahre in Boswil haben Cédrics Bewusstsein für Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit geschärft: Es waren die Jahre des Krieges in den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens und der Ankunft von geflüchteten Familien mit ihren Kindern (1991-1999).

Als Jugendlicher lebte und wohnte Cédric in Lenzburg und Baden, bis vor vier Jahren der Umzug nach Zofingen erfolgte. Cédric kennt daher wie nur wenige die verschiedenen Regionen des Kantons Aargau. Nach der Kantonsschule in Wohlen studierte Cédric in Zürich und Bern Politikwissenschaft, Geschichte, Wirtschaft und Philosophie. Schon seit der Kantonsschule ist Cédric politisch, gesellschaftlich und kulturell in diversen Vereinen, Parteien und Gewerkschaften aktiv.

Zwischen 2008 und 2011 war Cédric Präsident der JungsozialistInnen JUSO Schweiz. In diesem Amt hat er sich schnell einen Namen gemacht. Seit 2011 ist er Mitglied des Nationalrates in diversen Funktionen. In der ersten Legislatur (2011-2015) war er zuerst als Mitglied der Finanzkommission und als Präsident der Subkommission für die Kontrolle des Finanzdepartements tätig. Seit 2015 vertritt er die SP in der Staatspolitischen Kommission und der Geschäftsprüfungskomission. Zudem wurde er zu Beginn der Legislatur von der Sozialdemokratischen Fraktion der Bundesversammlung zu ihrem Vize-Präsidenten gewählt. Cédric Wermuth war und ist an diversen zentralen überparteilichen parlamentarischen Initiativen und Geschäften beteiligt. Das Schweizer Fernsehen hat z.B. über seine Rolle bei der Umsetzung der sog. Masseneinwanderungsinitiative einen Dok-Film gedreht. Aktuell hat er zum Beispiel zusammen mit Thierry Burkart (Nationalrat FDP) das Komitee “Bahnanschluss Mittelland” ins Leben gerufen, das sich für eine starke Anbindung des Aargaus an das Bahnnetz einsetzt.

Beruflich war Cédric bereits während dem Studium in der politischen Kampagnenarbeit tätig. Später folgten Anstellungen als persönlicher Mitarbeiter von Dr. Urs Hofmann (heute Regierungsrat des Kantons Aargau) und im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit (Solidar Suisse, ehemaliges Schweizerisches Arbeiterhilfswerk). Heute arbeitet er neben dem Mandat als Nationalrat als Strategie- und Kommunikationsberater in der Zürcher Agentur Spinas Civil Voices.

Spenden

Unsere Kampagne lebt von kleinen und Kleinstspenden von ganz normalen Menschen aus der Bevölkerung.
Deine Unterstützung macht den Unterschied - herzlichen Dank!

Close Menu
Close Panel