Wer ist Schuld an der hohen „Ausländerkriminalität“? Meine Grossmutter!

189266Die SVP wirft im Abstimmungskampf um die „Druchsetzungsinitiative“ einmal mehr mit aller Hand Zahlen um sich, die beweisen sollen, dass Ausländerinnen und Ausländer krimineller seien als Schweizerinnen und Schweizer. Ich bin immer wieder überrascht, wie schwierig sich die Initiativgegner_innen tun, auf dieses Argument zu antworten. Erstens: Es geht überhaupt nicht darum. Für Straftaten gibt es das Strafgesetzbuch. Das „Argument“ hat mit der Initiative überhaupt nichts zu tun. Punkt.

Will man trotzdem etwas sagen, so ist, zweitens, an der vermeintlich so hohen Ausländerkriminalität ganz einfach meine Grossmutter schuld. Ohne Witze. Warum? Nun, die Dame ist 93jährig und wohnt in einem Altersheim. Sie ist geistig absolut fit, hat aber körperliche Beschwerden. Ihr Aktionsradius beträgt vielleicht noch 50 Meter um das Altersheim herum. Tatsächlich hat die Dame relativ selten Gelegenheit staffällig zu werden. Sie drückt aber in jeder Statistik, in der die Kriminalität der „Schweizer_innen“ gemessen wird den Schnitt nach unten. Umgekehrt ist die ausländische Bevölkerung in der Schweiz gegenüber dem allgemeinen Durchschnitt männlicher und jünger. Das leuchtet auch ohne Statistik ein: Es reisen z.B. über das Personenfreizügigkeitsabkommen vor allem junge Menschen ein und selten pensionierte Grosseltern, die suchen ja keinen Job mehr. Und auch unter Flüchtlingen ist logischer der Anteil junger, gesunder Männer überproportional hoch, weil sie den körperlichen Strapazen der Flucht wohl am besten gewachsen sind.  Und genau dies, Mann und jung, sind weltweit die auffälligsten Merkmale aller Straftäter_innen.

Wer es detaillierter haben will, dem oder der seinen dieser Artikel in der NZZ empfohlen und dieser Beitrag auf dem Datablog des Tagesanzeigers.

Einer
für alle

Weil es hier um uns alle geht. Mach mit!

Durch das Eingeben erklärst du dich damit einverstanden, dass Cédric Wermuth und die SP dich auf dem Laufenden halten dürfen. Mehr erfährst du hier.

Menü schließen
Close Panel